Stadt
Kultur
Bibliothek
Jugend
Familie
Feuerwehr
Ansprechpartner bei der Stadt Kreuztal
Schrift verkleinern Schrift vergrößern

Wehrführung und Löschgruppen

Mannschaft


Beck, Sascha

Unterbrandmeister

Bierhoff, Thomas

Feuerwehrmann-Anwärter

Dreute, Christian

Brandmeister

Erdem, Salih

Hauptfeuerwehrmann

Giebeler, Joy

Feuerwehrfrau

Gommers, Yvonne

Unterbrandmeisterin

Groth, Benjamin

Unterbrandmeister

Günther, Tobias

Oberbrandmeister

Hadem, Björn

Unterbrandmeister

Hansel, Lara

Feuerwehrfrau

Hassler, Kevin

Unterbrandmeister

Heß, Christian

Hauptbrandmeister

Hodel, Günter

Unterbrandmeister

Hof, Alexander

Unterbrandmeister

Hofmann, Andreas

Unterbrandmeister

Hofmann, Benjamin

Feuerwehrmann

Hofmann, Yvonne

Feuerwehrfrau-Anwärterin

Immel, Gerd

Oberbrandmeister

Karnath, Christian

Feuerwehrmann

Klünder, Florian

Brandmeister

Knipp, Fabian

Unterbrandmeister

Knipp, Stefan

Brandoberinspektor

Kriening, Stefan

Unterbrandmeister

Kroh, Kevin

Feuerwehrmann

Lorsbach, Frank

Unterbrandmeister

Meier, Ann-Christin

Oberfeuerwehrfrau

Menn, Markus

Oberfeuerwehrmann

Reh, Karsten

Unterbrandmeister

Rengert, Bernd

Unterbrandmeister

Sand, Philipp

Unterbrandmeister

Schmalenbach, Patrick

Unterbrandmeister

Schneider, Lara

Oberfeuerwehrfrau

Schneider, Tim

Jugendfeuerwehrmann

Schwach, Dominik

Feuerwehrmann

Schwalm, Andreas

Unterbrandmeister

Schwalen, Christian

Unterbrandmeister

Spelz, Martin

Unterbrandmeister

Stein, Justin

Feuerwehrmann

Stracke, Alexander

Unterbrandmeister

Thomas, Peter

Vorderstemann, Kevin

Unterbrandmeister

Zabel, Jana-Carina

Hauptfeuerwehrfrau

Nitschke, Jacqueline

Unterstützungsabteilung Kinderfeuerwehr

Morgenstern, Julia

Unterstützungsabteilung Kinderfeuerwehr

Mannschaft

Der Löschzug Kreuztal besteht aus zurzeit (Sommer 2019) 44 Einsatzkräften, darunter 6 Feuerwehrfrauen, sowie weiteren 12 Kameraden der Ehrenabteilung. Er musste im Jahr 2018 zu 175 Einsätzen ausrücken. Damit ist er bei rund zwei Dritteln aller Einsätze im Stadtgebiet vertreten. Zum einen die Innenstadtlage und zum anderen die Ausstattung mit einer Drehleiter sind dafür verantwortlich.

Mindestens zwei Besonderheiten zeichnen den Löschzug Kreuztal in seiner aktuellen Ausprägung aus: Zum einen ist es der einzige von neun Kreuztaler Feuerwehrstandorten, der allein aufgrund seiner Größe einen kompletten Löschzug stellt - einer von vier im Stadtgebiet Kreuztal. Zum anderen verfügt er über eine Art "Außenwache", also eine Dependance, wo das Mittellöschfahrzeug (MLF) des Löschzuges stationiert ist (siehe Fotos unter Kapitel "Gerätehaus"). Hinter dem Standort Waldstraße, gleich oberhalb der Polizeiinspektion gelegen, verbirgt sich eine Garagenunterkunft in einem Wohn- und Geschäftshaus eines ehemaligen Getränkelagers samt Umkleide- und Aufenthaltsräumen. In diesem Standort ist die Einsatzkleidung von über einem Dutzend Kameraden untergebracht, die im nordwestlichen Teil des Wachbezirks Kreuztal-Mitte wohnen. Das dort stationierte Mittellöschfahrzeug rückt von dort im Alarmfall direkt zur Einsatzstelle aus. Im Jahr 2007 hatte sich für die Feuerwehr die Notwendigkeit ergeben, so auf die neuen Verkehrsverhältnisse in der Innenstadt zu reagieren: Im Zuge des Weiterbaus der Hüttentalstraße bis zur A 4-Anschlussstelle Wenden wurde auch die Ampelschaltung an der Hauptverkehrskreuzung so komplex, dass ein rasches Durchkommen für Feuerwehrleute auf dem Weg zum Gerätehaus an der Leystraße nicht mehr gewährleistet war. Eine Zeit lang fungierten der Kreuztaler Einsatzleitwagen und dann das Tragkraftspritzenfahrzeug als - eine mit Sondersignalanlage ausgestattete - schnellere Möglichkeit für die Kameraden der nördlichen Innenstadt, zum Gerätehaus zu gelangen. Mit der anfänglichen Postierung eines Bauwagens als Testprovisorium und nun der soliden Garagenlösung hat sich die Strategie weiter verbessert. Unabhängig davon rücken die übrigen Kameraden mit den Großfahrzeugen aus dem Gerätehaus Leystraße an. Bei Einsätzen im eigenen Wachbezirk werden das Hilfeleistungslöschfahrzeug und das MLF meist gleichzeitig alarmiert. Mittlerweile wird das MLF eigenständig von der Waldstraße aus geroutet und ist mit einem Hilfeleistungssatz ausgestattet. Trotz dieser Doppelstandort-Lösung versteht sich der Löschzug Kreuztal nach wie vor als eine Einheit, die gemeinsam übt und Einsätze fährt.


Löschzug- und Löschgruppenführung


Schneider, Swen

Löschzugführer,
Brandoberinspektor

Dreute, Michael

Stellvertreter,
Brandinspektor

Reh, Florian

Löschgruppenführer,
Oberbrandmeister

Hein, Jens-Volker

Stellvertreter
Stadtbrandinspektor

Ehrenabteilung


Beck Rainer

Unterbrandmeister

Dreute, Bernd

Freund, Gerhard

Geisweid, Erwin

Hein, Udo

Reh, Horst

Ehrenstadtbrandmeister

Seippel, Alfred

Thomas, Hans Otto

Viereck, Wolfgang

Wagener, Erwin

Wagener, Heinz

Waller, Peter


In Memoriam

Fortagne, Konrad
2008

Fortagne, Ralf-Guido
2009

Vedder, Achim
2010

Vedder, August
2016