Stadt
Kultur
Bibliothek
Jugend
Familie
Feuerwehr
Ansprechpartner bei der Stadt Kreuztal
Schrift verkleinern Schrift vergrößern


Gerätehaus

Gerätehaus



Das Gerätehaus Kreuztal in der Kreuztaler Leystraße wurde 1977 auf einem ehemaligen Firmengelände errichtet und fertiggestellt. Mit seiner umfangreichen Raum- und Technikausstattung erfüllt das Gebäude eine Stützpunktfunktion für die gesamte Stadtfeuerwehr. An einer der Kreuztaler Hauptverkehrsadern, der Bundesstraße 54 gelegen, befindet es sich am Rande des Stadtkerns.


"Die Wache Waldstraße" gleich über der Kreuztaler Polizeiinspektion ist ein Zweitstandort des Löschzuges Kreuztal, von dem aus jene Kameraden direkt mit dem dort stationierten Tragkraftspritzenfahrzeug in den Einsatz fahren, die im nördlichen Innenstadtbereich wohnen. Ihnen bleibt damit eine zeitraubende Anfahrt zum Gerätehaus in der Leystraße über die stark befahrene Hauptverkehrskreuzung erspart. Die Einsatzzeiten haben sich seit der Errichtung der Dependance stark verbessert.


Für rund ein Viertel der Einsatzkräfte des Löschzuges Kreuztal hängt eine Einsatzmontur auch in der „Wache Waldstraße“, weil für sie in vielen Fällen von dort ein schnelleres Ausrücken möglich ist als vom Gerätehaus in der Leystraße.


Der Schulungsraum im ersten Stock des Gerätehauses
Während die Fahrzeughalle sechs Stellplätze für Großfahrzeuge bietet, befindet sich in der darüber liegenden Etage ein großer Schulungsraum im Gerätehaus Leystraße, der seit Jahren auch dem Rat der Stadt Kreuztal als Tagungsort dient.


Die  Zentrale im Erdgeschoss des Gerätehauses
Eine Einsatzzentrale schräg gegenüber dem Wehrführerbüro im Erdgeschoss kann bei starkem Einsatzaufkommen wie bei Sturm- und Hochwasserschäden als Koordinationsstelle für die stadtweite Einsatzabwicklung dienen.


In der Atemschutzwerkstatt werden die Geräte geprüft und repariert sowie Atemluftflaschen neu gefüllt.
In der Atemschutzwerkstatt werden die Geräte geprüft und repariert sowie Atemluftflaschen neu gefüllt.
Neben einer Fahrzeugwaschhalle und einem Schlauchlager macht die Atemschutzwerkstatt das Kreuztaler Gerätehaus zu einem wichtigen Anlaufpunkt für die gesamte Stadtfeuerwehr.


Ein Blick in das Schlauch- und Materiallager
Das ehemalige Schlauchlager des Kreuztaler Gerätehauses ist nach wie vor der Alarmzugang der Feuerwehrleute ins Gerätehaus und nun vor allem der Umkleide- und Lagerort für die Kreuztaler Jugendfeuerwehr, die hier zentral stationiert ist.