Stadt
Kultur
Bibliothek
Jugend
Familie
Feuerwehr
Ansprechpartner bei der Stadt Kreuztal
Schrift verkleinern Schrift vergrößern


Historie

Historie

10.01.2014: Auf der diesjährigen Jahresdienstbesprechung der Löschgruppe Littfeld werden Thomas Busch zum Oberbrandmeister und Kevin Viereck zum Oberfeuer- wehrmann befördert sowie Paul Sorg zum Feuerwehrmann-Anwärter ernannt.

28.01. bis 20.02.2014: Paul Sorg nimmt mit Erfolg an einem Truppmann Modul 1-Lehrgang der Feuerwehren Freudenberg, Hilchenbach und Kreuztal in Hilchenbach teil.

17.03. und 21.03.2014: Es werden Übungen zum Netztest im Digitalfunk im Stadtgebiet Kreuztal durchgeführt. Auch die Löschgruppe Littfeld ist natürlich an diesen Übungen beteiligt.

18.03. bis 15.04.2014: Paul Sorg nimmt mit Erfolg auch an einem Truppmann Modul 2-Lehrgang der Feuerwehren Freudenberg, Hilchenbach und Kreuztal in Hilchenbach teil.

12.04.2014: An der kreisweiten Großübung unter dem Namen "SIMBA" zum Netztest im Digitalfunk sind auch Teilnehmer aus Littfeld vertreten: Thomas Busch, Rüdiger Haschke, Axel Hegemann, Heinz-Jürgen Hesse, Stefan Müller, Sebastian Schnell, Kevin Viereck und Helmut Wurmbach teil.

05.05. und 07.05.2014: Beim AWO-Kindergarten in Littfeld wird in diesem Jahr wieder eine Brandschutzerziehung durchgeführt. Es nehmen 9 Kinder teil. Am zweiten Tag besucht die Kindergartengruppe die Löschgruppe im Gerätehaus und besichtigt die Fahrzeuge und Geräte.

13.05. bis 20.05.2014: Paul Sorg nimmt mit Erfolg an einem Sprechfunk-Lehrgang in Eichen teil. Helmut Wurmbach unterstützt als Ausbilder.

26.05. und 28.05.2014: Auch beim städtischen Kindergarten in Littfeld wird in diesem Jahr wieder eine Brandschutzerziehung durchgeführt. Es nehmen 10 Kinder teil, die in diesem Jahr in die Grundschule kommen. Am zweiten Tag besuchen die zukünftigen Schulkinder die Löschgruppe im Gerätehaus und besichtigen die Fahrzeuge und Geräte.

04.06.2014: Thomas Busch und Helmut Wurmbach nehmen an einem Allradtraining in der Luftwaffenkaserne Köln-Wahn teil.

03.07.2014: Zusammen 2 weiteren Kameraden der FW Kreuztal nimmt Helmut Wurmbach an einem Mountainbike-Marathon in Erndtebrück teil.

11.08.2014: Die Löschgruppe Littfeld erhält für 16 Kameraden die neue Dienstkleidung.

16.08.2014: Am Tag der Feuerwehr auf dem Roten Platz beteiligt sich die Löschgruppe Littfeld mit 10 Kameraden.

09.09. bis 10.11.2014: Helmut Wurmbach unterstützt als Ausbilder bei einem Truppführer-Lehrgang der Kommunen Kreuztal, Hilchenbach, Freudenberg und Siegen.

04.01.2013:
Auf der diesjährigen Jahredienstbesprechung der Löschgruppe Littfeld wird Heinz- Jürgen Hesse nach fast 27-jähriger Tätigkeit aus seiner Funktion als stv. Lösch- gruppenführer auf eigenen Wunsch aus gesundheitlichen Gründen entlassen. Seit 01.01.2013 übernimmt Thomas Busch schon kommissarisch die Funktion des stv. Löschgruppenführers.

16.02.2013:
Auf der diesjährigen Jahredienstbesprechung der Stadtfeuerwehr Kreuztal wird Thomas Busch durch den Leiter der Feuerwehr, Berthold Braun, offiziell zum stellvertretenden Löschgruppenführer ernannt.

04.03. bis 23.03.2013:
Kevin Viereck nimmt mit Erfolg an einem Truppmann Modul 3-Lehrgang der Feuerwehren Freudenberg, Hilchenbach und Kreuztal in Freudenberg teil.

11.03.2013:
Thomas Busch und Helmut Wurmbach nehmen an der Veranstaltung zur Ver-legung der "Aktion Stolpersteine" in der Kapellenschule in Littfeld teil. Die Lösch-gruppe unterstützt die Verlegung mit einer Spende für 1 Stolperstein für den vertriebenen jüdischen Mitbürger Hugo Meier aus Littfeld, der nach den Unter- lagen eines der Gründungsmitglieder der Löschgruppe Littfeld im Jahre 1925 war.

15.04. bis 04.05.2013:
Kevin Viereck nimmt mit Erfolg an einem Truppmann Modul 4-Lehrgang der Feuerwehren Freudenberg, Hilchenbach und Kreuztal in Freudenberg teil.

22.04. und 24.04.2013:
Beim städtischen Kindergarten in Littfeld wird in diesem Jahr wieder eine Brandschutzerziehung durchgeführt. Es nehmen 10 Kinder teil, die in diesem Jahr in die Grundschule kommen. Am zweiten Tag besuchen die zukünftigen Schulkinder die Löschgruppe im Gerätehaus und besichtigen die Fahrzeuge und Geräte.

06.05. und 08.05.2013:
Auch beim AWO-Kindergarten in Littfeld wird in diesem Jahr wieder eine Brandschutzerziehung durchgeführt. Es nehmen 8 Kinder teil. Am zweiten Tag besucht die Kindergartengruppe die Löschgruppe im Gerätehaus und besichtigt die Fahrzeuge und Geräte.

14.06. bis 19.06.2013:
Kevin Viereck nimmt mit Erfolg an einem Sprechfunk-Lehrgang in Kreuztal teil.

23.06.2013:
Zusammen 8 weiteren Kameraden der FW Kreuztal nimmt Helmut Wurmbach an den Deutschen FW-Meisterschaften im Mountainbike-Marathon in Kirchzarten im Schwarzwald teil. Die Mannschaft erreicht den 19. Platz von 35 startendenden Mannschaften.

25.06.2013:
Abholung des neuen TLF 2000 bei der Fa. Gimaex in Wilnsdorf. Teilnehmer waren Thomas Busch, Heiko Dahm und Helmut Wurmbach sowie von der Wehrführung Berthold Braun und Wiltrud Stricker von der Verwaltung.

29.06.2013:
Nach der Stadtwaldbrandübung werden das TLF 2000 für Littfeld sowie das MLF Kreuztal offiziell übergeben. Die Übergabe führt der Vorsitzende des Feuerwehr- Ausschuss Helmut Nölling im Beisein der stv. Bürgermeisterin Elfrun Bernshausen durch.

11.07.2013:
Der Kamerad der Ehrenabteilung, Gerd Dreisbach verstirbt im Alter von 67 Jahren. Gerd Dreisbach gehörte 52 Jahre der Feuerwehr an.

03.09. bis 05.09.2013:
Thomas Busch nimmt an einem dreitägigen Seminar zum Thema „Einsätze im Bahn-Bereich“ am IdF in Münster teil.

12.10.2013
Helmut Wurmbach nimmt an einer Multiplikatoren-Schulung zum Thema Digital-funk auf der hauptamtlichen Wache Siegen teil. Die Multiplikatoren sollen den anderen Mitgliedern der Löschgruppe das Thema Digitalfunk näherbringen.

18. und 19.11.2013:
In die beiden Löschfahrzeuge werden die neuen Digitalfunkgeräte eingebaut.

06.01.2012
Auf der diesjährigen Jahredienstbesprechung der Löschgruppe Littfeld wird Axel Hegemann für 35 Jahre Feuerwehrtätigkeit mit dem Feuerwehr-Ehrenkreuz in Gold ausgezeichnet. Adolf-Wilhelm Dahm und Gerd Dreisbach erhalten die Auszeichnung des VDF NRW für 50 Jahre Mitgliedschaft in der Feuerwehr in Form einer Urkunde sowie einer Ehren-Nadel.

25.02. bis 20.03.2012
Kevin Viereck nimmt mit Erfolg an einem Truppmann Modul 1-Lehrgang der Feuerwehren Freudenberg, Hilchenbach und Kreuztal in Hilchenbach teil.

23.04. und 25.04.2012
Beim AWO-Kindergarten in Littfeld wird in diesem Jahr wieder eine Brandschutzerziehung durchgeführt. Es nehmen 4 Kinder teil, die in diesem Jahr in die Grundschule kommen. Am zweiten Tag besucht die Kindergartengruppe die Löschgruppe im Gerätehaus und besichtigt die Fahrzeuge und Geräte.

07.05. und 09.05.2012
Auch beim städtischen Kindergarten in Littfeld wird in diesem Jahr wieder eine Brandschutzerziehung durchgeführt. Es nehmen 12 Kinder teil. Am zweiten Tag besuchen die zukünftigen Schulkinder die Löschgruppe im Gerätehaus und besichtigen die Fahrzeuge und Geräte.

04.06.2012 Der Alterskamerad der Ehrenabteilung, Paul Knipp verstirbt im Alter von 89 Jahren. Paul Knipp gehörte 75 Jahre der Feuerwehr an.

10.06.2012
Zusammen 7 weiteren Kameraden der FW Kreuztal nimmt Helmut Wurmbach an den Deutschen FW-Meisterschaften im Mountainbike-Marathon in Einruhr/Eifel teil.

21.08. bis 08.09.2012
Kevin Viereck nimmt mit Erfolg an einem Truppmann Modul 2-Lehrgang der Feuerwehren Freudenberg, Hilchenbach und Kreuztal in Hilchenbach teil.

12.09. bis 29.09.2012
Unterbrandmeister Stefan Müller nimmt mit Erfolg an einem Maschinisten-Lehrgang in Siegen teil.

29.09.2012
Auf dem Kameradschaftsabend der Stadtfeuerwehr in der Stadthalle wird Helmut Wurmbach mit dem Feuerwehr-Ehrenkreuz in Silber für 25-Jährige Tätigkeit in der Feuerwehr ausgezeichnet.

19.12.2012
An der Weihnachtsfeier der Jugendfeuerwehr wird Kevin Viereck zusammen mit 7 weiteren Kameraden in die Eisatzabteilung überstellt und gleichzeitig zum Feuerwehrmann ernannt.

05.11.2011
In diesem Jahr findet wieder einmal eine Tagesfahrt mit der Löschgruppe sowie einigen Gästen statt. Mit 27 Personen fahren wir mit einem Reisebus der Fa. Ideal-Reisen zur Besichtigung der Meyer-Werft in Papenburg. Der Rückweg führt über Coesfeld wo wir im Brauhaus Stephanus einige schöne Stunden verbringen bevor es zurück in Siegerland geht. Die Reise wurde sehr gut vom Kameraden Rüdiger Haschke organisiert.

17.10. bis 27.10.2011
Der Unterbrandmeister Matthias Hufer nimmt mit Erfolg an einem ABC1-Lehrgang bei der Werkfeuerwehr seines Arbeitgebers, der Thyssen Krupp Steel Europe teil.

24.09.2011
Auf dem diesjährigen Kameradschaftsabend der Feuerwehr in der Stadthalle wird Thomas Busch zum Brandmeister befördert.

12.09. bis 16.09.2011
Der Hauptbrandmeister Helmut Wurmbach nimmt an einem Seminar Ausbilder für Sprechfunk am Institut der Feuerwehr NRW in Münster teil.

04.05. und 11.05.2011
Beim städtischen Kindergarten in Littfeld wird auch in diesem Jahr wieder eine Brandschutzerziehung durchgeführt. Es nehmen 14 Kinder teil, die in diesem Jahr in die Grundschule kommen. Am zweiten Tag besucht die Kindergartengruppe die Löschgruppe im Gerätehaus und besichtigt die Fahrzeuge und Geräte.

02.05. bis 13.05.2011
Der Unterbrandmeister Thomas Busch nimmt mit Erfolg an einem Gruppenführer am Institut der Feuerwehr NRW in Münster teil.

09.04.2011
Auch in diesem beteiligen sich die Kameraden der Löschgruppe Littfeld wieder am "Osterputz der Ortvereine" und reinigen den Bereich entlang der B517.

28.03.2011
Hauptbrandmeister Heinz-Jürgen Hesse wird im Rahmen einer kleinen Feierstunde im Gerätehaus Littfeld für seine 25-jährige Tätigkeit als stv. Löschgruppenführer geehrt.

09.03. bis 12.03.2011
Der Unterbrandmeister Matthias Hufer nimmt an einem TH-Wald Lehrgang der Stadtfeuerwehr Kreuztal teil.

27.01.2011
Nach der alljährlich stattfindenden Gedenkveranstaltung am Fred-Meier-Platz für wird in der Kapellenschule in Littfeld eine Ausstellung zum Thema "Jüdische Familien in der Stadt Kreuztal" eröffnet. Auch die Löschgruppe Littfeld ist mit einigen Dokumenten dort vertreten.

11.01.2011
Die Stadtfeuerwehr Kreuztal rüstet die Atemschutzgeräteträger mit neuen Schutzhelmen für den Innenangriff aus.

07.01.2011
Auf der diesjährigen Jahresdienstbesprechung der Löschgruppe Littfeld werden Daniel Merte zum Feuerwehrmann, Rüdiger Haschke und Björn Petermann zum Unterbrandmeister sowie Jan-Peter Thielmann zum Oberbrandmeister befördert. Fritz-Ulrich Knipp wird nach 32 Jahren im aktiven Dienst auf eigenen Wunsch in die Ehrenabteilung überstellt.

Im Jahr 2010:
Auch im Jahre 2010 ist die Aus- und Weiterbildung wieder ein großer Bestandteil in der Arbeit der Löschgruppe Littfeld. So besucht der Kamerad Daniel Merte einen Truppmann Modul 1-, Modul 2- sowie einen Sprechfunklehrgang, Björn Petermann einen Truppführerlehrgang sowie Marvin Klinger einen Atemschutzgeräteträgerlehrgang.

25.09.2010:
Auf dem diesjährigen Kameradschaftsabend in der Stadthalle wird Thomas Dahm für 25-jährigen Dienst in der Feuerwehr mit dem Feuerwehrehrenkreuz des Landes NRW in Silber geehrt.

27.08. und 28.08.2010:
Auf Grund einer Unwetterlage enormen Ausmaßes wir der Verband Überörtliche Hilfe des RP Arnsberg ins Münsterland alarmiert. Hier unterstützen Christoph Fröhlich, Stefan Müller, Rüdiger Vetter, Daniel Merte, Björn Petermann und Helmut Wurmbach mit dem TLF bei der Beseitigung von Unwetterschäden. Außerdem sind die Kameraden aus Krombach mit ihrem TLF in den Einsatz involviert. Ebenfalls auf Grund einer Unwetterlage gibt es am selben Tag einen größeren Einsatz mehrerer Einheiten in Eichen und Littfeld.

30.06.2010:
Auf Grund der großen Sommerhitze wird im Zuge der Amtshilfe für die Forstverwaltung wird eine Fläche neu gepflanzter Bäume an der Straße zum Kindelberg mit Wasser versorgt. Hier unterstützen die Löschgruppe Littfeld die Bewässerungsaktion.

14.06. bis 16.06.2010:
Die Löschgruppe Kredenbach feiert 3 Tage ihr 75-Jähriges Jubiläum. An allen drei Tagen sind auch die Mitglieder der Löschgruppe Littfeld auf den Festveranstaltungen zu Besuch.

03.05. und 05.05.2010:
Auch beim Städtischen Kindergarten in Littfeld wird wieder eine Brandschutzerziehung durchgeführt. Hier nehmen 20 Kinder teil, die in diesem Jahr in die Grundschule kommen. Am zweiten Tag besuchen die Kinder die Löschgruppe im Gerätehaus und besichtigt die Fahrzeuge und Geräte.

26.04. und 28.04.2010:
Beim AWO Kindergarten in Littfeld wird wieder eine Brandschutzerziehung durchgeführt. Es nehmen 9 Kinder teil, die in diesem Jahr in die Grundschule kommen. Am zweiten Tag besucht die gesamte Kindergartengruppe die Lösch-gruppe im Gerätehaus und besichtigt die Fahrzeuge und Geräte.

11.01.2010 bis 31.01.2010:
Thomas Busch, Daniel Merte, Stefan Müller, Björn Petermann, Kevin Viereck und Helmut Wurmbach nehmen am Jedermannschießen des Schützenverein Littfeld teil. Die Mannschaft "Löschpatschen 1" mit Thomas Busch, Björn Petermann und Helmut Wurmbach wird mit 413 Ringen zum zweiten Mal in Folge 1.Sieger in der Mannschaftswertung und Thomas Busch mit 145 Ringen 2.Sieger in der Einzelwertung.

31.10.2009:
Der Evangelische Pastor Stockhecke wird in einer kleinen Feierstunde verabschiedet. Vertreter der Ortsvereine und auch der Löschgruppe Littfeld nehmen dort teil.

26.10.2009:
Auf dem diesjährigen Kameradschaftsabend führt Stefan Müller als neuer Vorsitzender des Festausschuss das Erste Mal durch das Programm des Abends.

06.10. bis 07.11.2009:
Rüdiger Haschke nimmt mit Erfolg an einem Truppführer-Lehrgang teil.

04.09. bis 10.11.2009:
Stefan Müller nimmt mit Erfolg an einem Truppführer-Lehrgang teil.

17.08. bis 11.09.2009:
Rüdiger Haschke nimmt mit Erfolg an einem Maschinisten-Lehrgang teil.

04.07.2009:
Die Löschgruppe Littfeld besucht die Feuerwehrkameraden der FW Müsen zur Fahrzeugübergabe ihres neuen LF 10/6.

26.06. und 27.06.2009:
Der Jugendfeuerwehrmann Kevin Viereck nimmt an der Ausscheidung zum Bundeswettbewerb der JFW NRW in Kreuztal. Jugendwart Stefan Müller ist als Helfer in die Veranstaltung eingebunden.

25.06.2009:
Das TLF wir zu einem Wohnhaus- und Scheunenbrand als Teil der Einsatz-Einheit „Waldbrandkomponente“ des Kreises Siegen-Wittgenstein nach Bad Berleburg-Weidenhausen alarmiert.

25.05. und 20.06.2009:
Andreas Rosenkranz nimmt mit Erfolg an einem Truppmann Modul 2-Lehrgang teil.

29.04. und 06.05.2009:
Beim AWO Kindergarten in Littfeld wird wieder eine Brandschutzerziehung durchgeführt. Es nehmen alle Kinder teil, die in diesem Jahr in die Grundschule kommen. Am zweiten Tag besucht die gesamte Kindergartengruppe die Lösch-gruppe im Gerätehaus und besichtigt die Fahrzeuge und Geräte.

25.04.2009:
Die Kameraden Heiko Dahm und Rüdiger Vetter unterstützen mit dem TLF die Baumpflanzaktion des SGV-Bezirks im Bereich des Kindelsbergs.

04.04.2009:
Die Kameraden der Löschgruppe Littfeld beteiligen sich am diesjährigen "Osterputz der Ortvereine" und reinigen den Bereich entlang der B517.

03.03.2009:
Spektakulärer Einsatz in für die Löschgruppe Littfeld. Ein PKW stürzt nach einem Fahrfehler in den Heimkäuser Bach. Die auslaufenden Betriebsstoffe müssen aufgefangen werden.

28.02.2009:
Stefan Müller wir auf der Jahresdienstbesprechung der Stadtfeuerwehr zum Jugendwart ernannt.

06.01.2009 bis 25.01.2009:
Thomas Busch, Stefan Müller, Björn Petermann und Helmut Wurmbach nehmen am Jedermannschießen des Schützenverein Littfeld teil. Die Mannschaft "Lösch-patschen 1" mit Thomas Busch, Björn Petermann und Helmut Wurmbach wird mit 422 Ringen 1.Sieger in der Mannschaftswertung und Thomas Busch mit 144 Rin-gen 2.Sieger und Björn Petermann mit ebenfalls 144 Ringen 3.Sieger in der Ein-zelwertung.

Im Jahr 2008:
Die Kameraden Andrè Güttler, Rüdiger Haschke und Björn Petermann beenden ihre Grundausbildung bei der Feuerwehr und nehmen im Jahr 2008 jeweils am Truppmann Modul3- und 4- sowie an einem Atemschutzgeräteträger-Lehrgang teil.

27.09.2008:
Auf dem diesjährigen Kameradschaftsabend der Feuerwehr der Stadt Kreuztal in der Stadthalle werden Hauptbrandmeister Heinz-Jürgen Hesse und der Hauptfeuerwehrmann Rüdiger Vetter für 35-Jährige Mitgliedschaft in der Feuerwehr mit dem Feuerwehr-Ehrenkreuz in Gold ausgezeichnet.

24.07.2008:
Der Kamerad der Ehrenabteilung, Hauptfeuerwehrmann Hans Schmidt, verstirbt nach langer, schwerer Krankheit im Alter von 56 Jahren.

14.05. bis 31.05.2008:
Der Oberfeuerwehrmann Stefan Müller nimmt mit Erfolg an einem Lehrgang „Absturzsicherung“ bei der FW Siegen teil.

22.05.2008:
Zum diesjährigen Familientag führt die Löschgruppe Littfeld eine Besichtigung in der historischen Mühle in Netphen-Nenkersdorf durch. Nach der Rückfahrt findet beim GH Littfeld zur Förderung der Kameradschaft noch ein gemütliches Beisammensein bei Gegrilltem und gekühlten Getränken statt.

06.05.2008:
Auf einem Übungsnachmittag der Ehrenabteilung der Kameraden der Stadtfeuerwehr Kreuztal wird der Kamerad Unterbrandmeister Paul Knipp für 70 Jahre Mitgliedschaft in der Feuerwehr mit der Ehrennadel des LFV und einer Urkunde geehrt.

09.04. und 16.04.2008:
Beim städtischen Kindergarten in Littfeld wird wieder eine Brandschutzerziehung durchgeführt. Es nehmen alle Kinder teil, die in diesem Jahr in die Grundschule kommen. Am zweiten Tag besucht die gesamte Kindergartengruppe die Löschgruppe im Gerätehaus und besichtigt die Fahrzeuge und Geräte.

14.01. bis 31.01.2008:
Der Unterbrandmeister Thomas Busch nimmt mit Erfolg an einem Lehrgang „Truppführer-Fortbildung“ teil.

04.01.2008:
Auf der Jahresdienstbesprechung der Löschgruppe Littfeld werden die Kameraden Andrè Güttler, Rüdiger Haschke, Christian Kuhlmann und Björn Petermann zum Feuerwehrmann ernannt, Jan-Peter Thielmann zum Brandmeister sowie Heinz-Jürgen Hesse zum Hauptbrandmeister befördert.

27.09.2007
Die Löschgruppe Littfeld richtet den diesjährigen Kameradschaftsabend der Feuerwehr der Stadt Kreuztal in der Stadthalle aus. Auf dieser Veranstaltung wird Unterbrandmeister Heiko Dahm für 25-Jährige Mitgliedschaft in der Feuerwehr mit dem Feuerwehr-Ehrenkreuz in Silber ausgezeichnet.

21.06.2007
Dauereinsatz für die Löschgruppe Littfeld zusammen mit vielen anderen Feuerwehreinheiten beim Hochwasser im Littfetal. Ausgelöst durch Starkregen binnen weniger Stunden galt es, im Littfetal eine Vielzahl an Einsatzstellen abzuarbeiten.

09.06.2007
Durch ein Unwetter sind mehrere Einsatzstellen in Littfeld zu bewältigen.

06.06.2007
Zum diesjährigen Familientag führt die Löschgruppe Littfeld eine Besichtigung im Schieferbergwerk Raumland durch. Nach der Rückfahrt findet beim GH Littfeld zur Förderung der Kameradschaft noch ein gemütliches Beisammensein bei Gegrilltem und gekühlten Getränken statt.

30.05. und 06.06.2007
Beim AWO-Kindergarten in Littfeld wird wieder eine Brandschutzerziehung durchgeführt. Es nehmen alle Kinder teil, die in diesem Jahr in die Grundschule kommen. Am zweiten Tag besucht die gesamte Kindergartengruppe die Lösch-gruppe im Gerätehaus und besichtigt die Fahrzeuge und Geräte.

17.05.2007
Die Löschgruppe Littfeld unterstützt zum 100-jährigen Bestehen des Kindelsbergturms die ausrichtenden SGV-Abteilungen bei der Ausrichtung der Feier.

18.01. und 19.01.2007
Beim Orkan „Kyrill“ ist die Löschgruppe Littfeld an den zwei Tagen mit in das Einsatzgeschehen eingebunden und bewältigt eine Vielzahl an Einsatzstellen.

Im Jahr 2007
Die Kameraden Andrè Güttler, Rüdiger Haschke, Christian Kuhlmann und Björn Petermann beginnen ihre Grundausbildung bei der Feuerwehr und nehmen im Jahr 2007 jeweils am Truppmann Modul1- und 2- sowie am Sprechfunk-Lehrgang teil.

12.12.2006
Der Kamerad der Ehrenabteilung, Alwin Flender, stirbt im Alter von 94 Jahren.

07.10.2006
Die alle 2 Jahre stattfindende Tagesfahrt führt diesmal zum Braunkohle-Tagebau Garzweiler und zum Wasserschloss Paffendorf.

02.09.2006
Die Löschgruppe Littfeld nimmt mit 9 Kameraden am Leistungsnachweis in Erndtebrück mit Erfolg teil. Rüdiger Vetter ist der erste Feuerwehrmann aus Littfeld, der das 20. mal teilnimmt.

14.06.2006
Teilnahme von 4 Kameraden an der Bereitschaft zur vorgeplanten überörtlichen Hilfe zur Fußball WM. Die Mannschaft trifft sich während der Bereitschaftszeit beim Gerätehaus in Eichen.

28.02.2006
Ein Wohnhausbrand in Krombach erfordert den Einsatz des gesamten Löschzug 3 (Eichen, Krombach, Littfeld) sowie der DLK Kreutal.

06.01.2006
Andreas Busch wird auf der Jahresdienstbesprechung der Löschgruppe Littfeld aus der Stadtfeuerwehr Kreuztal ver- abschiedet. Er wechselt durch Heirat und Wohnortwechsel zur Stadtfeuerwehr Hilchenbach. Seine Funktion als Löschgruppenführer in Littfeld übernimmt Oberbrandmeister Helmut Wurmbach. Stellvertretender Löschgruppenführer bleibt weiterhin Oberbrandmeister Heinz-Jürgen Hesse.

25.11.2005 bis 30.11.2005
Durch sehr starke Schneefälle muß die Löschgruppe Littfeld zu mehreren Einsatzstellen mit Schneebruch in Littfeld und Burgholdinghausen ausrücken.

28.07.2005
Durch ein sehr Starkes Unwetter sind in Littfeld an mehreren Einsatzstellen Schäden zu beseitigen.

24.07.2005
Einsatz zur Unterstützung des Rettungsdienstes beim Schützenheim in Littfeld.

17.07.2005
Nach einem Verkehrsunfall mit einem Motorrad wird die Löschgruppe Littfeld zum Auffangen von auslaufendem Kraftstoff und zur Unterstützung des Rettungsdienstes alarmiert.

10./11.06.2005 und 18./19.06.2005
Die Löschgruppe Littfeld beteiligt sich an den Jubiläumsfeierlichkeiten zum 125-jährigen Bestehen der Löschgruppe Ferndorf und des Löschzuges Kreuztal.

20.01.2005 und 12.02.2005
Durch starke Regenfälle steigt der Struthbach über die Ufer und gefährdet ein Wohnhaus im Struthweg. Die Löschgruppe Littfeld sichert das Wohnhaus mit Sandsäcken gegen eintretendes Wasser.

23.10.2004
Die alle zwei Jahre stattfindende Tagesfahrt der Löschgruppe Littfeld führte diesmal zu der sehr interessanten Deutschen Arbeitsschutz-Ausstellung (DASA) in Dortmund. Im Anschluss führte die Fahrt weiter zur Besichtigung der Altstadt von Soest.

29.08.2004
Das TLF 8/18 hilft dem Rettungsdienst der DRK- Wache Kredenbach durch eine kleinere Technische Hilfeleistung für deren RTW . Dieser hatte sich bei der Menschenrettung auf einem Waldweg in der Nähe des Wanderparkplatz am Kindelsberg festgefahren.

04.04.04
Einsatz Tierrettung: Ein im Transportanhänger eingeklemmtes Pferd muß befreit werden.

06.02.04
Lagerhallenbrand "Auf dem Heidfeld" in Krombach

19.01.04
Wohnhausbrand in der Altenberger Straße

03.10.03
Nach der Übernahme des "alten" Stromerzeugers der Löschgruppe Eichen und der Beschaffung von Flutlichtstrahlern und entsprechendem Zubehör wird ein großer Schritt bei der Wunschausstattung getätigt.

25.10.03
Zu einer Übung im Rahmen der "Überörtlichen Hilfe" wird das Tanklöschfahrzeug ins Sennelager bei Paderborn alarmiert.

11.09.03
Durch eine Neuanschaffung von mehreren Funkmeldeempfängern durch die Stadtverwaltung werden ab jetzt auch einige Kameraden der Löschgruppe Littfeld über "Piepser" alarmiert.

19.07.03
Die Löschgruppe Littfeld unterstützt bei den Löscharbeiten an einem in Vollbrand stehendem Fachwerkhaus in Eichen.

02.06.03
Im Rahmen einer Zugübung wird ein Wechsel in der Zugführung vollzogen. Für den aus persönlichen Gründen ausscheidenden Zugführer Horst Klein aus Eichen, wird der Krombacher Löschgruppenführer und bisheriger Stellvertreter Thorsten Schreiber zum neuen Zugführer ernannt. Neuer Stellvertreter ist der Littfelder Löschgruppenführer Andreas Busch.

18.04.03
Ein Waldgroßbrand in Burgholdinghausen beschäftigt die gesamte Stadtfeuerwehr sowie die Feuerwehren aus Welschen-Ennest und Kirchhundem mehrere Stunden. Die lange Trockenheit hatte schon mehrere Flächen- und Waldbrände in den letzten Wochen verursacht.

03.10.02
Im Rahmen einer Tagesfahrt besichtigt die Löschgruppe den Flughafen Frankfurt und unternimmt eine Schifffahrt auf dem Rhein.

28.08.02
Zur überörtlichen Hilfe fährt die Löschgruppe Littfeld zur Unterstützung nach Siegen, um dort Keller nach starkem Regen auszupumpen.

20.08.02
Ein Blitzeinschlag verursacht einen Brand im Zimmereibetrieb Burghaus ( früher Bald )

19.05.02
Brand einer Lagerhalle in Kredenbach

29.03.02
Zur Personenbergung nach einem Verkehrsunfall wird die Löschgruppe Littfeld in den frühen Morgenstunden alarmiert.

12.01.02
Für den aus persönlichen Gründen ausscheidenden Lösch-gruppenführer Axel Hegemann wird Andreas Busch zum neuen Löschgruppenführer ernannt.

29.12.01
Wohnungsbrand " Richard-Wagner-Weg " in Eichen

21-28.12.01
Mehrere Einsätze zur Beseitigung von umgestürzten Bäumen durch Schneelast

12.12.01
Hüttenbrand auf dem Köppelchen

18.10.01
Verkehrsunfall in Burgholdinghausen mit einer Schwerverletzten

22.05.01
Brand eines leerstehenden Wohnhauses in der Krähenbergstraße

01.04.01
Personensuche im Bereich Littfeld/Krombach und umliegenden Dörfern

15.03.01
Unterstützung des Rettungsdienstes bei der Bergung eines verunfallten Waldarbeiters

01./02.07.00
Das 75-jährige Jubiläum wird unter großer Beteiligung der Littfelder Bevölkerung und vielen Feuerwehrkameradinnen und Kameraden gebührend gefeiert.

05.06.00
Übergabe des Feuerwehr-Anhängers von der Löschgruppe Eichen an die Löschgruppe Littfeld

20.04.00
Auslaufender Kraftstoff aus umgestürztem Trecker unterhalb des Kindelbergs.

25.03.00
Festkommers der 4 Jubiläumslöschgruppen in der Stadthalle mit anschließendem "Großen Zapfenstreich" in Dreslers Park

23.01.00
Der Alterskamerad und stellvertretender Löschgruppenführer a.D. Günter Zimpel verstirbt im Alter von 73 Jahren

29.08.99
Wohnungsbrand " Joh.-H.-Jung-Straße " in Littfeld

27.04.99
Bahndammbrand in Burgholdinghausen durch heruntergefallene Oberleitung der Deutsche Bahn AG

24.04.99
Dachstuhlbrand Bürogebäude Fa. KFK in Krombach

03.01.99
Dachstuhlbrand " In der Bockelbach " in Eichen

26.11.98
Großbrand Fa. MTS in Buschhütten

28.10.98
Hochwasser erfordert den Einsatz fast aller Löschgruppen im Stadtgebiet. Allein in Littfeld muß an 5 verschiedenen Stellen geholfen werden.

01.10.98
Im Obergeschoß des Gerätehauses stehen der Löschgruppe Littfeld nun ca. 75 qm mit Schulungsraum, Küche und Toilette nach dem Freiwerden der Wohnung zur Verfügung.

26.09.98
Herbstübung der Stadtfeuerwehr in Littfeld. Übungsobjekt Westfalenwerk mit Bahnunfall Kesselwagen / Personenwagen.

27.06.98
Bahndammbrand " Rahlsbach Süd "

17.06.98
Wohnungsbrand " Hagener Straße " in Kreuztal

02.06.98
Verkehrsunfall in Burgholdinghausen 1 Toter, 3 Schwerverletzte

27.04.98
Bürgermeister Helmut Nölling besucht einen Übungsabend der Löschgruppe Littfeld.

18.03.98
Tierrettung: Katze aus einem Baum befreit beim " Röseweiher "

13.02.98
Ein 2 Jahre altes Tragkraftspritzenfahrzeug ( TSF / VW LT 35 / Aufbau Giebeler ) wird von der Löschgruppe Osthelden übernommen, da diese ein neues Kleintanklöschfahrzeug ( KTLF ) erhalten hat.

07.02.98
PKW-Brand in Burgholdinghausen

Jan.98
Nach vielen Gesprächen wegen dem nötigen Umbau in der Fahrzeughalle wir dieser mit Unterstützung von 15 Kameraden mit ca. 200 Arbeitsstunden vollzogen.

24.11.97
Umgestürzter Baum nach Verkehrsunfall in der Müsener Straße

13.10.97
Wohnungsbrand " Am Streffel " in Eichen

27.09.97
Die Stadthalle Kreuztal steht kopf, als die Löschgruppe Littfeld an dem Kameradschaftsabend die Kelly's imitiert.

28.05.97
Öl auf der Heimkause fordert mehrstündigen Einsatz

16.04.97
Waldbrand am " Potsdamer Platz " in Burgholdinghausen

22.02.97
Auslaufender Diesel aus LKW am " Hintersten Kindelsberg "

Mitte/Ende 90
Viele Fehlalarme durch Brandmeldeanlagen

06.12.96
Verkehrsunfall in Burgholdinghausen mit einer Toten und zwei Verletzten.

Sommer 96
Beteiligung der Löschgruppe Littfeld an der Aktion " Unser Dorf soll schöner werden "

28.06.96
Brand von ölhaltigen Betriebsstoffen bei der Fa. Lindenschmidt

07.06.96
Einsatz PKW unter Güterzug im Bahnhof Littfeld

01.04.96
Der ehemalige Schulungsraum im 1.OG des Gerätehauses steht der Löschgruppe Littfeld wieder zur Verfügung.

Herbst 95
Renovierung vom Schulungsraum und Umbau der Toilettenanlage im Gerätehaus.

23.09.95
Auf dem Kameradschaftsabend in der Stadthalle führt die Löschgruppe Littfeld erstmals ein Theaterstück auf.

20.08.95
Erneuter Waldbrand, diesmal am " Birkhahn "

19.08.95
Waldbrand im " Heimkäuser Bruch " und Bahndammbrand " Im Schloos "

21.05.95
Die Löschgruppe Littfeld veranstaltet erstmals einen " Tag der offenen Tür "

02.05.95
Waldbrand am Altenberg

04.03.95
Kellerbrand " Olper Straße " in Krombach

23.01.95
Beseitigung von Sturmschäden in Burgholdinghausen

14.07.94
Waschmaschinenbrand " Dicke Buche " in Krombach

19.06.94
Teilnahme am Festzug mit Festwagen anläßlich 100 Jahre Turnverein Littfeld.

08.06.94
Hochwasser in der Limbach durch überlaufenden Weiher nach starkem Regen.

15.03.94
Baugrube und Keller unter Wasser durch Brückenneubau in der Grubenstraße.

17.02.94
PKW-Brand in einer Garage " Im Schloos "

31.12.93
Hochwassereinsatz in der Limbach. Mit Hilfe des Schlauchbootes der Löschgruppe Eichen werden verstopfte Abflüsse gesäubert.

05.11.93
Großbrand Firma Otto Werk III in Buschhütten

25.10.93
PKW-Brand auf der Rahrbacher-Höhe. Die Löschgruppe Welschen-Ennest unterstützt bei den Löscharbeiten.

Okt. 93
4-Tagesfahrt nach Sonthofen im Allgäu

Sep. 93
Das erst knapp 6 Jahre alte Tanklöschfahrzeug muß wegen mangelnder Verarbeitung am Aufbau neu lackiert werden.

08.09.93
Beteiligung an der Suche einer vermißten Person im Bereich Heestal

04.09.93
Teilnahme am Gemeindefeuerwehrtag in dem Sauerländer Nachbarort Welschen-Ennest

Juni 93
Ein Kinderfest für die Kinder der Feuerwehrkameraden findet nun jährlich mit wechseldem Programm statt.

01.05.93
Nach einem Blitzeinschlag kann durch schnelles Eingreifen ein Brand im Zimmereibetrieb Burghaus verhindert werden.

08.01.93
3 Häuser werden bei dem Wohnhausbrand in Eichen beschädigt

09.08.92
Teilname am Festzug mit Festwagen anläßlich 125 Jahre Schützenverein Littfeld.

21.05.92
Mehrere Bahndammbrände von Littfeld bis Eichen.

29.04.92
Brand einer kunststoffverarbeitenden Maschine bei der Firma KFK in Krombach

18.02.92
Unterstützung bei den Löscharbeiten bei dem Großbrand in der Krombacher Brauerei.

Okt. 91
4-Tagesfahrt nach Cuxhaven-Döse

06.07.91
Anläßlich 20 Jahre Kindergarten stellt sich die Feuerwehr beim Kindergarten mit Spielen für die Kinder vor.

08.01.91
Brand Fa. Peltner in Krombach

16.11.90
Brand von 3 Lkw und Halle bei der Firma Lindenschmidt in Krombach

Herbst 90
Durch die Installation einer neuen Heizung im Gerätehaus ist nun auch endlich die Fahrzeughalle beheizt: Anschließend wird die Fahrzeughalle neu gestrichen.

29.09.90
Die Löschgruppe Littfeld übernimmt die Bewirtung auf dem Kameradschaftsabend in der neuen Stadthalle.

01.09.90
Der 3. Feuerwehrverband aus Soest führt eine Übung mit Unterstützung der Löschgruppe Littfeld am Kindelsberg durch.

28.01.90
PKW-Brand in einer Doppelgarage in der Krähenbergstraße

Jan./Feb.90
Mehrere Stürme lassen die Löschgruppe Littfeld immer wieder zu Beseitigung von Sturmschäden ausrücken.

30./31.12.89
Öl auf der Heimkause erfordert einen mehrstündigen Einsatz

10.11.89
Der Schulungsraum wird mit neuen Tischen und Stühlen ausgestattet.

Okt. 89
4-Tagesfahrt nach Neustadt im Schwarzwald

26.03.89
Unterstützung beim Brand der Jet-Tankstelle am 1. Ostertag in Kreuztal

06.08.88
Waldbrand " In der Bockelbach " in Eichen

Juli 88
Im Schulungsraum werden neue Fenster eingesetzt und anschließend wird von den Kameraden neu tapeziert und gestrichen.

22.12.87
Am Tag der offiziellen Übergabe präsentieren sich die Fahrzeuge vorm Gerätehaus

21.12.87
Gegen 18.45 Uhr fährt mit Blaulicht und Martinshorn das langersehnte neue Tanklöschfahrzeug ( TLF 8/18 / U 1300 / Aufbau Metz ) am Gerätehaus vor. Die Kameraden Adolf-Wilhelm Dahm und Karsten Treichel haben es von der Firma Metz in Karlsruhe nach Littfeld überführt.

02.12.87
Die mittlerweile auf 12 Kameraden geschrumpfte Löschgruppe wird durch Übernahme von 3 Kameraden aus der Jugendfeuerwehr wieder etwas aufgestockt.

22.10.87
Großbrand Lackfabrik Bub in Ferndorf

Okt. 87
4-Tagesfahrt nach Lindau am Bodensee

24.09.87
Das alte Tragkraftspritzenfahrzeug ( TSF / FK1000 ) hat nach 24-jähriger Dienstzeit ausgedient.

Aug. 87
Neuer Außenanstrich des Gerätehauses

03.07.87
Zimmerbrand in der Johann-Heinrich-Jung-Straße

05.06.87
Bis zur Auslieferung des neuen Tanklöschfahrzeuges wird der Löschgruppe Littfeld ein Löschgruppenfahrzeug ( LF 8 / DB 309 / Aufbau Ziegler ) von der Löschgruppe Kredenbach übernommen.

29.04.87
Bahndammbrände von Littfeld bis Buschhütten.

27.09.86
Herbstübung der Stadtfeuerwehr in Littfeld. Übungsobjekte sind die Aussiedlerhöfe in der Limbach.

Sommer 86
Mehrmals fährt die Feuerwehr vergeblich zum Kindelsberg, wo eine neue Außenbeleuchtung den Kindelsberg im Nebel wie ein Feuer aussehen läßt.

24.03.86
Der stellvertretende Löschzugführer Günter Zimpel scheidet altersbedingt aus dem aktiven Feuerwehrdienst aus. Als sein Nachfolger wird Kamerad Heinz-Jürgen Hesse in das Amt eingeführt.

01.09.85
Kamerad Axel Hegemann wird als Nachfolger für den verstorbenen Löschzugführer Armin Treichel ernannt.

14.08.85
Löschzugführer Armin Treichel verstirbt plötzlich und unerwartet im Alter von 51 Jahren, und wird am 17.08 von den Kameraden zu Grabe getragen.

09.03.85
PKW-Brand in der " Erle "

14.02.85
Heuschuppenbrand am " Köppelchen "

Mitte 80
Zahlreiche Papiercontainerbrände sind zu löschen

24.11.84
Mehrere umgestürzte Bäume sind nach einem Sturm zu beseitigen

03.08.84
Brand Wochenendhaus am Altenberg ( Hohensteiner Haus )

28.04.84
Erneuter Waldbrand, diesmal in der " Erle "am Ortsausgang in Richtung Kindelsberg

26.04.84
Ein Waldbrand in Burgholdinghausen erfordert den Einsatz von 5 Löschzügen

01.11.83
Wohnungsbrand Diskothek " Ghandi "

22.10.82
Wohnungsbrand in der ehemaligen Jugendherberge

09/12.08.82
Heuschoberbrand im " Struthweidekampen "

17.07.82
LKW-Brand bei der Volksbank

Anfang 80
Mehrere Ölunfälle auf Straßen und Bächen müssen bewältigt werden

05.11.81
Inbetriebnahme einer neuen TS 8/8

20.10.80
Großbrand Firma Otto in Buschhütten

14.-16.06.75
50 Jahre Löschzug Littfeld. Gemeinschaftliches Fest mit den Löschzügen Buschhütten, Eichen und Fellinghausen, die ebenfalls ihr Jubiläum feiern.

Ende 70 bisZahlreiche Kamin- und Bahndammbrände sowie Hochwasser-Anfang 80 einsätze beschäftigen hauptsächlich den Löschzug Littfeld.

26.05.74
Übergabe eines neuen Tragkraftspritzenfahrzeuges ( TSF / Ford FT 130 / Aufbau Schlingmann ) an den Löschzug Littfeld

23.11.72
Vollbrand im Sägewerk Hambloch

10.11.70
Gebäudebrand Bahnhof Littfeld

04.11.70
Waldgroßbrand in Burgholdinghausen

18.09.70
Brand Aussiedlerhof Werner Groos ( Helenenhof )

Jan. 1970
Oberbrandmeister Heinrich Groos scheidet aus der Wehr aus. Seine Nachfolge tritt Kamerad Armin Treichel an.

1969
Zusammenschluß der einzelnen Feuerwehren in die Freiwillige Feuerwehr Stadt Kreuztal.

15.06.68
Überschwemmungen im Ort durch ein verheerendes Unwetter

03.09.65
Die Unwetterkatastrophe fordert 2 Tage langen Einsatz

12.07.63
Übergabe eines Tragkraftspritzenfahrzeuges ( TSF / Ford FK 1000 / Aufbau Schlingmann ) an die Feuerwehr Littfeld

April 1960
Heinrich Schumacher scheidet als Wehrführer aus. Die Nachfolge tritt Heinrich Groos an.

1954
Neubau des Feuerwehrgerätehauses an der Grubenstraße

30.04.50
Die Wehr feiert ihr 25-jähriges Bestehen

18.03.49
Die Gemeinde Littfeld ist erst jetzt in der Lage, durch einen Neukauf den Tragkraftspritzenanhänger zu ersetzen.

1945
Die amerikanische Besatzungsmacht entwendet die Motorspritze sowie Schlauchmaterial, so daß die Wehr nur bedingt Einsatzig ist.

1943
In der durch den Krieg geschwächten Wehr werden Mädchen dienstverpflichtet. Die Wehr wird mit einer Motorspritze TS 8/8 ausgerüstet.

14.09.42
Wehrführer Heinrich Wetter II verunglückt tödlich auf einer Dienstfahrt. Seine Nachfolge tritt Heinrich Schumacher an.

10.04.35
Überschwemmungen im Ort durch Dammbrüche der Weiher Grube Heinrichsegen.

13.05.31
Sägewerk Hambloch brennt bis auf die Grundmauern nieder

1928/1929
Mehrere Hausbrände, wobei 3 Häuser abbrennen

30.12.25
Dammbruch des Stählerweihers; zahlreiche Keller mußten ausgepumpt werden

28.02.25
Aus den Reihen der damaligen Pflichtfeuerwehr wird die Freiwillige Feuerwehr Littfeld gegründet. Zur Gründungsversammlung sind 62Littfelder Bürger erschienen. 59 von ihnen verpflichten sich der Freiwilligen Feuerwehr beizutreten. Erster Wehrführer ist Fritz Wetter II, seine Stellvertreter Otto Groos und Ernst Fick.

Die Gründungsmitglieder :

Fritz Wetter II, Otto Groos, Ernst Fick, Willi Groos, Albert Scheiner, Heinrich Groos II, Gustav Roth, Ernst Knipp, Fritz Wetter I, Heinrich Klein, Adolf Roth, Albert Becker, Robert Benfer, Oskar Dahm, Karl Schleifenbaum, Edmund Schumacher, Otto Gläser, Fritz Koblenzer, Julius Hambloch, Ernst Siebel, Robert Bertelmann, Otto Walpersdorf, Ernst Wetter, Karl Wagenbach, Fritz Groos, HermannSchleifenbaum, Fritz Langenbach, Otto Knipp, Hugo Meier, Ernst Groos I, Ewald Pötz, Alfred Sänger, Erich Busch, Willi Haas, Otto Stoll, Gustav Walbersdorf, Robert Plett, Ernst Groos II, Gustav Mankel, Walter Müller, Albert Mankel, Otto Saßmann, Jakob Schumacher, Otto Wetter, Hermann Scheiner, Wilhelm Sänger, Heinrich Schreiber, Richard Katz, Robert Bald, Walter Jung, Wilhelm Langenbach, Heinrich Schumacher, Paul Schumacher.

Chronik: Andreas Busch, fortgeführt von Helmut Wurmbach.