Stadt
Kultur
Bibliothek
Jugend
Familie
Feuerwehr
Ansprechpartner bei der Stadt Kreuztal
Schrift verkleinern Schrift vergrößern


Fahrzeuge

Fahrzeuge

Die Löschgruppe Fellinghausen 1958 mit dem ersten motorisierten Fahrzeug.

Altes und neues Fahrzeug nebeneinander

Das neue TSF auf Basis Mercedes 310 mit Giebeler Aufbau bei der Übergabe im Juni 1992.

Und das TSF in aktuellem Zustand August 2002.


Einige Einblicke in das Fahrzeuginnere Dez. 2002.

Als Ersatz für die herkömliche Kübelspritze ist jetzt ein Auer HighPress im Einsatz.


Für unsere XJahre alte TS 8/8 von Magirus erhielten wir anfang Februar eine neue TS 8/8 vom Typ Ziegler Ultra leicht. Diese wird durch einen Hirtz 2Takt-Motor angetrieben.

So empfing uns das Fahrzeug im März 2007 zur Aufbau Besprechung.

Der Dachmonitor wird bei der Einweisung getestet.

Das TLF in seiner neuen Heimat Werfer und Lichtmast sind ausgefahren.

Ansicht der Beifahrerseite G2, G4 und G6

Blick auf den Pumpenstand GR

Ansicht der Fahrerseite G1, G3 und G5


Zum Fahrzeug allgemein:

Bei diesem Fahrzeug handelt es sich nach Norm (nicht mehr aktuell) um ein TLF 16/25.
Der Funkrufnahme ist Florian Siegen 2/23/3. Die erste Ziffer steht für die Stadt Kreuztal, die 23 für TLF 16/25 und die 3 für den Ortsteil Fellinghausen. Aufgrund der neuen Pumpennorm ist unser Fahrzeug ein TLF 20/25.

Das Fahrzeug im Überblick:

  • Fahrgestell: MAN LE 14.280 AF
  • Aufbau: Ziegler
  • Baujahr: 2007
  • Löschwassertank: 3000 Liter
  • Schaummitteltank: 200 Liter
  • Dynawattanlage: 5 kVA
  • Tragbarer Stromerzeuger: 8 kVA
  • Pneumatischer Lichtmast: 2 x 1000 Watt
  • Stativ mit: 2 x 1000 Watt
  • Tauchpumpe: TP4
  • Dachmonitor Schaum,Wasser: 1200 Liter/min
  • Hochdrucklüfter: motorbetrieben
  • Atemschutz: 2Pa im Mannschaftsraum 2 im Aufbau sowie Halterungen für 2 Rettungsgeräte im Aufbau, welche 2008 beschafft werden sollen.

... sowie jede Menge Ausrüstung zur Brandbekämpfung.

Im August 2009 wurde die Technische Ausstattung um eine Mehrzweckleiter erweitert die auf dem Dach verlastet ist.

Im November 2009 wurde das Fahrzeug mit einer Kontur- und Dekobeklebung versehen so das die drei im Stadtgebiet vorhandenen Grossfahrzeuge in RAL 3000 ein einheitliches Aussehen erhalten haben.



Das alte Tragkraftspritzenfahrzeug (TSF) aus dem Jahre 1992 hat nun nach über 21 Jahren Einsatzdienst ausgedient. Das Fahrzeug wurde im Juli 2013 an einen Händler verkauft, der das Fahrzeug nach Afrika exportieren wird.

Ersetzt wurde das TSF im Juni 2013 durch eine Umstationierung des TSF vom LZ Kreuztal. Dieses Fahrzeug der Fa. Giebeler ist auf einem VW LT 35 Fahrgestell aufgebaut. Es ist bereits seit dem Jahre 1996 im Besitz der Stadtfeuerwehr Kreuztal (1996-2007 LG Krombach, 2007-2013 LZ Kreuztal, Wache Waldstraße). Neben der Ziegler Tragkraftspritze TS 8/8 und der feuerwehrtechnischen Beladung zur Brandbekämpfung ist auf dem Fahrzeug eine Stihl Motorsäge mit Zubehör für technische Hilfeleistungen Wald verlastet. Außerdem dient das Fahrzeug besonders zur Absicherung von Einsatzstellen im Straßenverkehr, weil es u.a. mit einer speziellen visuellen Heckabsicherung ausgestattet ist.