Stadt
Kultur
Bibliothek
Jugend
Familie
Feuerwehr
Ansprechpartner bei der Stadt Kreuztal
Schrift verkleinern Schrift vergrößern

Feuerwerk

Feuerwerk



Silvesterfeuerwerk
Merkblatt zur Schadensverhütung

Der Abschluß eines Jahres ist bei vielen Bürgern eine Silvesterparty, bei der Feuerwerkskörper abgebrannt werden.

Unsere Hinweise und Empfehlungen:

Ursprünglich diente das Abbrennen von Feuerwerkskörpern dem Vertreiben von bösen Geistern, die das neue Jahr bedrohten. Auch heute erfreut sich das Silvesterfeuerwerk einer steigenden Beliebtheit, weniger um böse Geister zu vertreiben, sondern mehr um sich an den farbenprächtigen pyrotechnischen Effekten zu erfreuen. Damit Ihre Silvesterparty nicht missglückt und durch Unfug und Unachtsamkeit das neue Jahr schlecht anfängt, sollten Sie unser Merkblatt aufmerksam lesen.

Die Tatsache, daß Feuerwerksartikel frei verkäuflich sind, darf nicht darüber hinwegtäuschen, daß hier mit Sprengstoffen umgegangen wird.

Feuerwerkskörper gehören deshalb nicht in Kinderhände!

  • Lesen Sie die Gebrauchsanweisung der Artikel genau durch.
  • Knallkörper, Raketen und dgl. nur im Freien verwenden.
  • Angezündete Knallkörper sofort wegwerfen. Blindgänger nicht nochmals anzünden.
  • Raketen nur senkrecht abfeuern. Dafür eignen sich Flaschen, die standfest aufgestellt werden.
  • Achten Sie auf die Flugrichtung der Raketen (Dächer, offene Fenster oder Türen, Vordächer).
  • Von Holzhäusern und Anlagen mit erhöhter Explosionsgefahr ist ein Mindestabstand von 200 m einzuhalten.
  • Mit Feuerwerkskörpern niemals nach Personen werfen.
  • Auf brennbare Gegenstände in der Umgebung achten.
Hinweis:

Unsere Empfehlungen sind mit größter Sorgfalt unter Berücksichtigung der aktuellen Kenntnisse und Erfahrungen erstellt worden.
Trotzdem machen wir Sie darauf aufmerksam dass die Feuerwehr Kreuztal bei auftretenden Gesundheitsschäden sowie Sachschäden, die im Zusammenhang mit diesen Hinweisen und Ratschlägen entstanden sind, keinerlei Gewähr übernimmt.

Wenn Sie weitere Fragen haben, wenden Sie sich an uns. Wir helfen Ihnen gerne weiter.

zurück zu den Brandschutz-Tipps