Stadt
Kultur
Bibliothek
Jugend
Familie
Feuerwehr
Ansprechpartner bei der Stadt Kreuztal
Schrift verkleinern Schrift vergrößern

Aktuelle Nachrichten

Bienenschwarm Innenstadt
18.05.2020

Seltenes Spektakel am Montagnachmittag in der Kreuztaler Stadtmitte: Der Löschzug Kreuztal rückte zum Marktplatz in der Marburger Straße mit der Drehleiter an, um dem Siegener Imker Karsten Krah einen sicheren Aufstieg zu einem Bienenschwarm zu ermöglichen (Alarmierung über Telefon und Wehrführung). Dieser hatte sich in einem städtischen Laubbaum in sechs Metern Höhe niedergelassen und bei den Passanten in der City für reichlich Irritation gesorgt. Der zweite Vorsitzende des Imkervereins Siegen bestätigte, dass solch ein Schwarm an einem belebten Ort für Zivilisten in der Tat gefährlich werden könne; schlimmstenfalls falle die Traube zu Boden – zahlreiche Bienenstiche im Zuge einer Panikreaktion könnten die Folge sein. Doch nichts von alledem in diesem Fall: Der Gosenbacher besprühte den Schwarm aus dem Drehleiterkorb mit Wasser und hatte den Großteil des schätzungsweise über 20.000 Exemplare zählenden Schwarms nach wenigen Minuten in der „Beute“, so der Fachbegriff für den mitgebrachten Bienenkasten. Die „Resttraube“ verfliege nach und nach, so der Imker, der die Beute in der City nicht länger stehenließ wie andernorts üblich, um abzuwarten, bis auch die letzte Biene darin verschwunden wäre.

Karsten Krah rät, beim Auffinden eines Bienenschwarms in jedem Fall einen Imker zu konsultieren. Finde ein Bienenvolk keine passende Behausung, würde es den darauffolgenden Winter wohl nicht überleben. Für die Imker sind derlei „Einsätze“ übrigens attraktiv: Sie können den selbst eingefangenen Schwarm nach erfolgreicher Aktion behalten.  Die Fotos stellten Karsten Krah, Michael Dreute und Ann-Christin Meier zur Verfügung. bjö 


Bilder